Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geltungsbereich

Meine AGB haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und mir verbindlich und fair zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Melanie John, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei mir anerkennen und bestätigen. Sie können die Geschäftsbedingungen an dieser Stelle einsehen und bei Bedarf gleich ausdrucken.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Melanie John, Frankfurt am Main und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Die nachfolgende Bestimmungen regeln ebenfalls im gesamten Bereich verbindlich jede Form der persönlichen Teilnahme an Workshops, Coachings und Events von Melanie John und sind als solches unmittelbarer Bestandteil der jeweiligen vertraglichen Beziehung zwischen Melanie John (nachfolgend Veranstalterin genannt) und den einzelnen Teilnehmern.

Teilnehmer in diesem Sinne sind alle Fotografen, Models, Visagisten, Stylisten sowie jede andere Person, die im Einvernehmen mit der Veranstalterin am Workshop teilnimmt.

Inhalte

Die Workshopinhalte ergeben sich aus der Workshopbeschreibung auf der Homepage www.fototante.de oder auf www.facebook.com/fototante.de

Teilnahme

Teilnahme sowie An- und Abreise erfolgen – soweit nichts anderes ausdrücklich zwischen den einzelnen Parteien geregelt ist – auf eigene Rechnung. Alle Teilnehmer kommen selbst für die Kosten von Übernachtung, Transport und Verpflegung auf, es sei denn, es ist ausdrücklich und schriftlich etwas anderes mit der Veranstalterin vereinbart. Notwendige Auslagen werden nicht erstattet.

Anmeldung / Absage

Eine Anmeldung zum Workshop soll ausschließlich schriftlich per E-Mail an melanie.john@fototante.de oder über das jeweilige Kontaktformular erfolgen.

Nach der Buchung bekommt der Teilnehmer eine Buchungsbestätigung inkl. Rechnung von der Veranstalterin. Der Rechnungsbetrag wird mit Zugang der E-Mail  sofort und ohne Abzüge fällig.

Stornierung durch den Workshopteilnehmer

Bei Absage des Workshops oder Events durch den Teilnehmer – egal aus welchem Grund – besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises. Die Veranstalterin wird sich allerdings bemühen, einen Ersatzteilnehmer zu finden. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers entfällt jeglicher Erstattungsanspruch. Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer für einen von ihm gebuchten Kurs, an dem er nicht teilnehmen kann, zu benennen.

Unter folgenden Bedingungen kann der Workshop durch den Teilnehmer storniert werden.
Bis 30 Tage vor Workshop: Es wird die volle Workshopgebühr in Form eines Wertgutscheins erstattet.
Bis 15 Tage vor Workshop: Es werden 50% der Workshopgebühr in Form eines Wertgutscheins erstattet.
Bei Absage innerhalb von 7 Kalendertagen vor Workshopbeginn oder Nichterscheinen des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Erstattung.
Die Auszahlung eines Wertgutschein-Guthabens ist nicht möglich.

Im Falle einer Absage von Einzelcoachings werden die Termine in Absprache verlegt.

Stornierung durch die Veranstalterin

Die Veranstalterin behält sich vor, einen Workshop kurzfristig zu stornieren, wenn die Mindestteilnehmerzahl gemäß Leistungsbeschreibung nicht erreicht wird, die Workshopleiterin durch Krankheit oder Unfall verhindert ist und kein geeigneter Ersatztrainer zur Verfügung steht, bei Outdoorveranstaltungen bei extrem schlechtem Wetter oder in anderen Fällen. Der Teilnehmer erhält dann die Teilnahmegebühr ohne Abzüge zurück, hat jedoch keinen Anspruch auf die eventuelle Erstattung von Reise- und/oder Übernachtungskosten.

Making Of Fotos/Videos

Die Veranstalterin fertigt während des Workshops Video und/oder Fotomaterial an, auf dem auch die Teilnehmer zu sehen sein werden. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden.

Die Teilnehmer gestatten der Veranstalterin, das geschaffene Bild- und Filmmaterial zu Dokumentations- und Eigenwerbungszwecken im Internet oder in anderen Medien zu nutzen. Die Einwilligung ist unwiderruflich und gilt grundsätzlich unbefristet. Sie gilt jedoch nur, soweit durch die Veröffentlichung kein berechtigtes Interesse der abgebildeten Person, wie z.B. die Abbildung in entstellender oder kompromittierender Weise, verletzt wird.

Haftung der Veranstalterin

Die Teilnahme an den gebuchten Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich erklärt, dass die Veranstalterin bei Unfällen während oder auf dem Weg von oder zu den Workshops von jeglichen Ansprüchen freigestellt wird. Auch für Ausrüstung oder Garderobe kann keine Haftung übernommen werden.

Bestellungen über die Website www.fototante.de

Die Darstellung der Produkte im Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Das von Ihnen über den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ ausgewählte Produkt wird mir nach Festlegung des gewünschten Druckes durch absenden des Kontaktformulars übermittelt.

Damit senden Sie Ihre Bestelldaten ab und erklären Sie verbindlich gegenüber Melanie John, das dort aufgeführte Produkte erwerben zu wollen (Angebot). Ihr Angebot nehme ich mit Eingang Ihrer Bestellung bei mir automatisch an. Nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie per E-Mail eine Bestellbestätigung inklusive Rechnung, in der die Details Ihrer Bestellung aufgeführt sind.

Die im Onlineshop angegebenen Preise sind Endpreise. Die Versandkosten für Standard-Lieferungen innerhalb von Deutschland sind im Preis der Bestellung enthalten.

Die Lieferzeit beträgt bei einer Standard-Lieferung in Deutschland ca. 6 Werktage nach Gutschrift des Rechnungsbetrages.
Für eine gewünschte Expresslieferung beträgt die Lieferzeit 3-4 Werktage ab Gutschrift des Rechnungsbetrages. Die hier anfallenden Mehrkosten werden durch Sie getragen.

Für den Versand ins Ausland kontaktieren Sie mich bitte direkt.  Die Höhe der Versandkosten ist abhängig von der Bildgröße und von der bestellten Produktart.

Weiterhin anfallende Steuern, Zölle oder Gebühren, für den Versand in Länder außerhalb der EU, werden von Ihnen getragen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass für diesen Teil des Vertrages ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach § 312 g Abs. 2 Nr. 1 BGB (Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen) ausgeschlossen ist, da die erstellten Werke nach den Vorgaben von Ihnen individuell angefertigt werden und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Schriftformklausel, Salvatorische Klausel, Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Alle Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Der Kunde genügt diesem Erfordernis auch durch Übersendung von Dokumenten in Textform, insbesondere durch Fax oder E-Mail, soweit nicht für einzelne Erklärungen etwas anderes bestimmt ist. Die Schriftformabrede selbst kann nur schriftlich aufgehoben werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Leistungsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Statt der unwirksamen Klausel gelten die insoweit maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften. Etwaige Lücken werden im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung geschlossen.

Es gilt grundsätzlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Vorschriften des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. Diese zwingenden Vorschriften gelten damit ebenfalls.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist für Vollkaufleute und für Personen, die im Bereich der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand haben, Frankfurt am Main. Dies gilt nicht für Klagen gegen einen Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, der seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt innerhalb der EU hat. Dieser kann gem. Art. 16 Abs. 2 EuGVVO nur vor den Gerichten des Mitgliedstaats verklagt werden, in dessen Hoheitsgebiet er seinen Wohnsitz hat.